Wenn die Erkältung zuschlägt

 

Mich hat sie mal wieder erwischt, die Erkältungswelle. Und wenn im TV eh nichts Gutes läuft und man den Pfefferminztee nicht mehr sehen kann, träumt man sich besser mit ein paar alten Urlaubsfotos ganz weit weg.
Noch besser, man ersetzt den Pfefferminztee gleich durch was spannenderes, zum Beispiel indischen Masala Chai.

Wer sich wie ich im Urlaub mit Lebensendbeständen an Gewürzmischungen eingedeckt hat, hat es etwas einfacher. Wer keine fertige Mischung für Masala Chai da hat, muss sie halt selbst machen:

2 große Tassen Wasser, 4 Nelken, 1 Zimtstange, 1/4 TL gemahlener Ingwer, 3 zerdrückte Kardamomkapseln und etwas frisch gemahlenen Pfeffer in einem Topf aufkochen und dann bei geringer Hitze ein Weilchen ziehen lassen. Je länger das ganze zieht, desto besser.

Nun noch mal kurz aufkochen, 4 Beutel schwarzen Tee dazugeben und weitere fünf Minuten ziehen lassen.

Anschließend 2 große Tassen Milch und 3-4 EL Zucker zum Tee geben und unter Rühren erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen.

Den fertigen Tee durch ein Sieb gießen und mit Decke, Taschentüchern und Urlaubserinnerungen gemütlich machen.


« zurück

Masala Chai