Happy Holi

 

Während bei uns der Frühlingsanfang im Schnee versinkt, feiert man in Indien heute das hinduistische Frühlingsfest Holi, das auch Fest der Farben genannt wird.

Dieses ausgelassene Jahresfest, bei dem die Grenzen von Kaste und sozialem Status zu verschwimmen scheinen und sich die Menschen auf den Straßen Wasser- und Farbschlachten liefern, wird auch in unserem Kulturkreis immer bekannter, seit es in diversen Werbespots für Kameras, Handys und Reiseanbieter zu sehen ist. Das Fest, das am ersten Vollmondtag des Monats Phalguna (Februar/März) gefeiert wird, dauert je nach Region zwei bis zehn Tage.

Am Vorabend zu Holi wird der Legende des Prinzen Prahlada gedacht, der ein ergebener Anhänger Vishnus war. Sein Vater, der Dämonenkönig Hiranyakashipu verlangte von ihm, nur ihm alle göttliche Ehre zu erweisen, doch der Prinz weigerte sich und verehrte weiterhin Lord Vishnu.

Also bat er sein Schwester, die Dämonin Holika, den Prinzen zu töten. Da Holika durch besondere Kräfte vor Feuer geschützt war, sprang sie mit Prahlada ins Feuer. Doch Vishnu schütze den Jungen vor den Flammen, während von Holika nur ein Häufchen Asche blieb. Als Symbol für die Verbrennung der Holika werden am Abend vor Holi in Indien große Strohpuppen verbrannt und Opfer für Lord Vishnu gebracht.

Vor zwei Jahren war ich zu Holi in Indien und konnte das faszinierend Fest miterleben. Hier gibt es Fotos davon.


« zurück

Happy Holi